Neues aus Felixdorf


Bänke für unseren Mohrwald                                          Donnerstag, 06.12.2018

Nachdem krankheitsbedingt einige Bäume aus dem Mohrwald herausgeschnitten werden mussten durch die Fa. Leopold Stockreiter & Söhne, hat Bgm. Walter Kahrer angeregt doch aus dem Holz Bänke zu machen. Die Fa. Stockreiter hat unseren Bürgermeister beim Wort genommen und es freut uns euch mitteilen zu dürfen, dass die Fa. Stockreiter 3 Bänke für unseren Mohrwald spendiert. Zwei sind bereits geliefert, einer ist noch in Arbeit. Wir bedanken uns recht herzlich.


Geburtstagsgratulationen über Ortsgrenzen hinweg

Als SPÖ-Bürgermeister der Marktgemeinde Felixdorf und als SPÖ-Gemeindevertretung gehört unsere Wertschätzung nicht nur all jenen Bürger und Bürgerinnen, die in Felixdorf wohnen und unsere Dorfgemeinschaft so einzigartig machen. Nein, wir sehen uns ebenfalls jenen Personen verpflichtet, die jahrzehntelag in Felixdorf gewohnt haben und im Herzen sozusagen eingefleischte Felixdorfer sind. Leider ist es aus persönlichen Gründen nicht immer möglich den Lebensabend im der geliebten Heimatgemeinde zu verbringen. Laut unserer Auffassung endet unsere Verantwortung für die Menschen nicht an den Ortsgrenzen. Daher haben Bgm. Walter Kahrer, Ortsvorsitzende Ilse Horejs und GR Andreas Hueber Frau Erna Steinschauer am Montag, 26.November 2018 in Perchtoldsdorf besucht um ihr zu ihren 96. Geburtstag zu gratulieren und um zu sehen wie es unserer langjährigen Felixdorferin geht. Wir gratulieren an dieser Stelle noch mal recht herzlich.


apart Schmuckdesign - Neueröffnung                       Samstag, 10. November 2018

 

Apart steht für stilvoll und elegant. Nach diesem Motto wird von Natascha Vrabic in der Hauptstraße 20 in Felixdorf Schmuck designt und individuell gefertigt.
Ketten, Armbänder und Ohrringe werden auch nach Ihren speziellen Wünschen gefertigt.
Mit Ihrer Erfahrung in der Juwelenbranche berät Natascha Vrabic gerne, aber auch Serviceleistungen wie Reinigung, Reparatur oder Ergänzen eines Schmuckstücks wird angeboten.

 

Es freut uns das Natascha Vrabic Felixdorf als Standort gewählt hat und wünschen Ihr viel Erfolg.   

 


Neueröffnung "MIRROR"                                         Freitag, 9. November 2018

 

Eröffnung Mirror

 

Nach dem Motto Spieglein, Spieglein, an der Wand eröffnete am Freitag, 9. November 2018 der Salon Mirror seine Türen.

 

Im neuen, modern eingerichteten Studio in der Neubaugasse 36 kümmert sich ab sofort nun
Jale Kaynak-Urun mit Ihrem Team um ihr Haar.

Fachkundige Beratung für Ihr persönliches Styling ist Programm.

 


Ehrung für Karin Pirringer                                               Mittwoch, 31. Oktober 2018

Heute, am Weltspartag 2018 erfolgte im Rahmen einer Feier die "Schlüsselübergabe" der Filialleitung der Wr. Neustädter Sparkasse in Felixdorf an Martin Kaltenbacher.

Nach 38 Jahren Tätigkeit in der Felixdorfer Filiale, davon seit 2010 als Leiterin, verabschiedete sich Karin Pirringer von Kollegen & Kunden gleichermaßen, da Sie Ihren wohlverdienten Ruhestand antreten wird. 

Als Zeichen der Wertschätzung wurde Ihr heute von Bgm. Walter Kahrer die Silberne Ehrennadel der Marktgemeinde Felixdorf verliehen.

Auf diesem Weg alles Gute an Karin Pirringer & Martin Kaltenbacher, wir gratulieren herzlich.



Behindertenparkplatz Hauptstraße 21 ist fertig                 Mittwoch, 24.Oktober 2018

Ein Behindertenparkplatz vor der Hauptstraße 21a wurde im Juni 2018 geplant.

 

Um hier möglichst viel richtig zu machen haben wir uns Rat eingeholt. An dieser Stelle herzlichen Dank an Hr. Gerhard Frank für seine Mitarbeit.

 

Vor Ort wurde dann gemeinsam die Ausführung zu besprechen, da ein Miteinander hier zu Lösungen führt.

Ein wenig hat es gedauert – nun ist der neue Behindertenparkplatz in der Hauptstraße bei HausNr. 21 fertig gebaut (Bodenmarkierung folgt noch).

 

Gebaut mit 2 + :

 

+ so errichtet um nach dem Verlassen des Autos (beide Seiten) den Gehsteig sicher und vor allem barrierefrei zu erreichen

 

+ es ist gelungen diesen Parkplatz zusätzlich zu schaffen ohne den Bestand zu verringern

 

Barrierefreiheit ist uns ein wichtiges Anliegen und so verbessert bzw. verbesserte sich viel in unserer Gemeinde.

z.B. ist unser Bahnhof mit Liftanlagen ausgestattet worden, Gehsteigabsenkungen wurden errichtet und der nächste große Schritt ist dann das neu sanierte – und – barrierefreie Gemeindeamt.


„Ein kleines Projekt“ so Vbgm. Günther Straub „aber ein Beispiel dafür das mit miteinander reden diese Idee auch möglichst optimal umgesetzt werden konnte. Danke nochmals an Gerhard Frank für die unterstützende Beratung.“

„Wieder ein Schritt in die richtige Richtung“ so Bgm. Walter Kahrer „denn Barrierefreiheit ist uns Wichtig."


SC Felixdorf - ein erfolgreicher Herbst - wir gratulieren


Eröffnung Sozialstation in Felixdorf

Foto vlnr: Präsident der Volkshilfe NÖ Prof. Ewald Sacher Vizepräs. Volkshilfe Industrieviertel Holger Linhart Leiterin Daniela Schöngrubner GR Marina Ginner  Bgm Walter Kahrer  Vbgm Günther Straub
Foto vlnr: Präsident der Volkshilfe NÖ Prof. Ewald Sacher Vizepräs. Volkshilfe Industrieviertel Holger Linhart Leiterin Daniela Schöngrubner GR Marina Ginner Bgm Walter Kahrer Vbgm Günther Straub

Die Volkshilfe NÖ eröffnete am Donnerstag, den 18.10.2018 die Sozialstation Wr. Neustadt-Land in Felixdorf. In der Mohrstraße 4a im Senioren-wohnhaus ist nun der neue Stützpunkt der Volkshilfe angesiedelt. Direkt bei den Menschen und nicht anonym in einem Bürogebäude. Gemeinsam mit dem Präsidenten der Volkshilfe NÖ, Prof. Ewald Sacher wurde die Sozialstation eröffnet und sogleich in Betrieb genommen.

 

"Als uns GR Marina Ginner verständigte das die Volkshilfe Räumlichkeiten für eine Sozialstation sucht", so Vbgm. Günther Straub, "haben wir rasch gehandelt und eine Wohnung im Seniorenwohnhaus angeboten."

 

"Es freut uns" so Bgm Walter Kahrer, dass sich die Volkshilfe NÖ für Felixdorf als Standort für die Sozialstation Wr Neustadt- Land entschieden hat."

 

"Wir wünschen den MitarbeiterInnen gutes Gelingen", so Kahrer, Ginner & Straub unisono " und uns freut es das eine wichtige soziale Einrichtung nun auch direkt in Felixdorf stationiert ist, da uns Pflege & Betreuung ein wichtiges Anliegen sind."


Das war der Familienworkshop zur "Familienfreundlichen Gemeinde"

Am 16. Oktober 2018 lud das Projektteam der „Familienfreundlichen Gemeinde“ alle Felixdorfer zum gemeinsamen Familienworkshop ins Kulturhaus Felixdorf. Nachdem in den vergangenen Monaten damit begonnen wurde den IST-Stand an familienfreundlichen Angeboten in Felixdorf zu erfassen und aufzulisten, fand im September ein Jugendworkshop statt, bei dem die Jungen ihre Wünsche für ein kinderfreundliches Felixdorf erarbeiten durften. Jetzt beim Familienworkshop waren alle Felixdorfer und Felixdorferinnen recht herzlich eingeladen ihre Vorstellungen für ein familienfreundliches Felixdorf zu äußern und dem Projektteam vorzulegen. In Gruppen zu den unterschiedlichen Lebensphasen eines Menschen wurden Ideen zusammengetragen, welche Angebote für Familien in Felixdorf neu geschaffen werden sollen, aber auch welche bestehenden Angebote verbessert bzw. besser kommuniziert werden müssen. Im Zuge der Diskussion ist allen eines klar geworden. Felixdorf besitzt ein breites Angebot für Familien und es sind nicht unbedingt große Maßnahmen notwendig, um Felixdorf lebenswerter zu machen. Es genügt bereits Bestehendes besser zu kommunizieren und an die Bevölkerung heranzutragen. Der Abend brachte eine Fülle an Ideen und Konzepte hervor, die von den Anwesenden anschließend bewertet wurden. Als nächste Schritte im Auditprozess werden diese Ergebnisse von der Projektgruppe begutachtet werden und daraus wird ein Maßnahmenkatalog abgeleitet werden, welcher dem Gemeinderat zu Umsetzung vorgelegt werden wird. Sollte der Gemeinderat die Umsetzung der Maßnahmen beschließen, wird der Gemeinde Felixdorf das staatliche Grundzertifikat zur „Familienfreundliche Gemeinde“ verliehen. Danach bleiben der Gemeinde 3 Jahre Zeit, die Vorhaben umzusetzen um das Vollzertifikat zu erlangen. Aber das ist keinesfalls das Ende des Prozesses, denn die Idee der familienfreundlichen Gemeinde ist es, diese strukturierte und dokumentierende Arbeitsweise unter Einbindung der Bevölkerung und aller politischer Kräfte in der Gemeinde kontinuierlich fortzusetzen. Dazu gilt folgende Regel: „Nach dem Audit ist vor dem Audit!“ Wir als SPÖ Felixdorf werden mit Nachdruck diesen Prozess auch in Zukunft weiterführen. Denn wir sind und bleiben eine familienfreundliche Gemeinde…

 


5 Jahre Jugendarbeit in Felixdorf

Am Mittwoch, 10. Oktober 2018 feiert die Jungendarbeit in Felixdorf ihren 5. Jahrestag. Aus diesem Anlass lud die Aktion Jugendarbeit07 zu einem Tag der offenen Tür, dem die Gemeindevertreter der SPÖ Felixdorf gemeinsam mit Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig sehr gerne gefolgt sind. Die Jugendarbeit in Felixdorf besteht aus einer aufsuchenden Arbeit, sie sind jeden Freitag mit dem roten Bus in Felixdorf unterwegs, und dem Betrieb des Jugendcafes, jeden Mittwoch von 15:00-19:00 in der Enzianastrasse 12, 2603 Felixdorf. Dass wir heuer bereits auf 5 Jahre Jugendarbeit in Felixdorf zurückblicken, erfreut uns als SPÖ Felixdorf ganz besonders. Es handelt sich dabei um einen langsamen stetigen Prozess den wir gemeinsam mit unseren professionellen Partner gehen müssen um ein Vertrauen zu den Jugendlichen aufzubauen. Die Investitionen, die wir in dieses Projekt stecken sind jeden Euro wert, weil es uns damit gelingt auch Jugendlichen eine Anlaufstelle zu bieten, die in unserer Dorfgemeinschaft nicht fest verankert sind. Die Angebote der Jugendarbeit sind für jeden Felixdorfer Jugendlichen unentgeltlich und werden unter Förderung des Landes Niederösterreich durch die Gemeinde Felixdorf finanziert.

 


Geschäftseröffnung Fußpflegesalon Martina Lobarzewsky-Antl

Martina Lobarzewsky-Antl ist seit über 7 Jahren als mobile Fußpflegerin bekannt.
Nach Abschluss der Bauarbeiten war es nun soweit:

Martina´s Fußpflegesalon öffnete seine Türen für Sie.

 

 

Wir freuen uns für Ihren Erfolg und wünschen Martina Lobarzewsky-Antl und Ihrem Team alles Gute für die Zukunft.

 

 

Martina´s mobile Fußpflege

Ab sofort auch Termine im neuen Salon in der Waldzeile 7 unter 0664/469 40 85.



Frühstück im Container-Gemeindeamt

Am Dienstag, den 2. Oktober besuchte Bezirksobmann-Stv. LAbg. Reinhard Hundsmüller Bgm. Walter Kahrer in seinem Büro im Container-Gemeindeamt. Bei einem gemeinsamen Frühstück wurde die Zusammenarbeit zwischen der SPÖ Felixdorf und der SPÖ Bezirksorganisation Wiener Neustadt intensiviert. Das Catering für das gemeinsame Frühstück wurde vom Team der SPÖ Felixdorf organisiert. GR Andreas Hueber zauberte den beiden Herren ein leckeres Ham and Eggs und für die fleißig arbeitenden Damen der Gemeindeverwaltung eine ausgezeichnete Eierspeis. Mittlerweile sind eine Vielzahl an Anfragen bei der SPÖ eingelangt, ob man diese Aktion nicht jeden Dienstag wiederholen könnte. Wir werden uns in Zukunft sicherlich für unsere Gemeindedamen wieder etwas einfallen lassen.

 


Jugendsprechtag mit Bezirksvorsitzendem LAbg. Reinhard Hundsmüller

Am 24.09.2018 präsentierten die Jugendorga-nisationen des Bezirkes Wiener Neustadt dem Bezirksvorsitzendem der SPÖ Bezirksorganisation Wiener Neustadt LAbg. Klubobmann Reinhard Hundsmüller und seinem Team ihre Zukunftsvorstellungen. SPÖ Felixdorf war mit JG Bezirk Wiener Neustadt Vorsitzenden-Stv. und Jugend-gemeinderat Andreas Hueber vertreten. Dabei wurden die Ergebnisse der Bezirksjugendklausur präsentiert. Es gibt viel zu tun für die Jugendlichen im Bezirk.


Jugendworkshop zum Thema "Kinderfreundliche Gemeinde"

Im Zuge des Auditprozesses zur Familienfreundlichen Gemeinde, hat der Gemeinderat ebenfalls beschlossen, das von der UNICEF verliehene Zertifikat zur Kinderfreundlichen Gemeinde zu erwerben. Das bedeutet, dass wir auch ein besonderes Augenmerk auf die Kleinsten unserer Gesellschaft richten. Wer könnte uns aber besser die Bedürfnisse der Kinder erklären, als die Kinder selbst? Um diese in unseren Prozess miteinzubeziehen, hat die Projektgruppe beschlossen einen Jugendworkshop für alle 10-18 Jährige zu veranstalten. Dieser fand am Dienstag, 18.September um 18 Uhr im Kulturhaus Felixdorf statt. Eine Einladung dafür ist zu Schulbeginn an alle Kindergärten und Schulen in Felixdorf ergangen. Es erwartete die Kinder ein geführter Workshop bei denen Sie gemeinsam ihre Ideen für eine „Kinderfreundliches Felixdorf“ erarbeiten konnten. Außerdem wurden Sie dort auch noch mit leckeren Burger und Getränken versorgt. An dieser Stelle möchten wir Sie auch auf den am Dienstag, 16.Oktober um 19Uhr im Kulturhaus Felixdorf stattfindenden Familienworkshop für alle Felixdorfer und Felixdorferinnen aufmerksam machen und Sie dazu recht herzlich einladen.

 

Anbei finden Sie den Link zum Beitrag von WN-TV:


Ortsvorsitzenden-Treffen des Bezirks

Am Dienstag 18.09.2018 lud der neue Bezirksvorsitzende Reinhard Hundsmüller die Ortsvorsitzenden des Bezirks Wiener Neustadt zu einem regionalen Treffen. Auch die SPÖ Felixdorf war bei diesem Treffen durch die Ortsparteivor-sitzenden-Stv. GR Andi Jagschitz, GR Martin Hausmann sowie GR Andreas Hueber vertreten. Gemeinsam wurde besprochen, wie man auch ortsübergreifend miteinander zusammenarbeiten kann, um in unserem schönen Bezirk einen Mehrwert für dessen Bewohner schaffen zu können. Es waren einige interessante Themen dabei und wir freuen uns darauf diese Art der Zusammenarbeit weiterzuführen. Eines hat sich auf jedenfall gezeigt, dass wir Sozialdemokraten für die Durchsetzung unserer Anliegen im Bezirk zusammenhalten werden und fest entschlossen sind gegen den sozialen Kahlschlag der Bundesregierung im Zuge unserer Möglichkeiten GEMEINSAM dagegenzuhalten.


SPÖ Team gratuliert zum neuen Eigenheim

Das Team der SPÖ Felixdorf besuchte nach einigen Monaten der Eingewöhnungsphase am Freitag dem 7.September 2018 die Bewohner der neuen Reihenhaussiedlung in der Spinnereigasse. Ortsvorsitzende Ilse Horejs überbrachte gemeinsam mit den Gemeinderäten Roman Kahrer, Andi Jagschitz und Andi Hueber einen Blumengruß und eine Glückwunschkarte der SPÖ. Man gratulierte zum neuen Eigenheim und begrüßte die neuen Einwohner recht herzlich in Felixdorf. Bei einem ungezwungenen Smalltalk stellte man einander vor und konnte bereits die ein oder andere Frage beantworten, sowie das ein oder andere Anliegen mitnehmen. Eines wurde jedoch von allen Bewohnern besonders hervorgehoben. Unser Felixdorf ist ein ganz besonders lebenswerter Ort. Darauf sind wir von der SPÖ sehr stolz und wir ARBEITEN gemeinsam daran, dass das so bleibt.

 

Leider konnten nicht alle Anrainer angetroffen werden, aus diesem Grund werden die übrigen Bewohner in den nächsten Tagen nochmals besucht werden. Wir freuen uns darauf auch diese Personen kennenzulernen.


Baustellen in Felixdorf - ein Kurzreport     3. September 2018

Barrierefreies Gemeindeamt & Sanierung (in Bau) Kindergartenzubau (in Bau)
Wohnbauprojekt Spinnereigasse (dzt. Baustufe 2)Hochwasserschutz Linz Textil (Beginn 10. September 2018)
Waldspielplatz (Planung läuft).................



Thema Verkehr im Erfinderviertel - so ging´s weiter

Historie

Die Bewohner des Erfinderviertels traten an die Gemeinde heran mit dem Wunsch nach Beruhigung des Verkehrs in ihrer Siedlung heran. Das war 2017.

Die Thematik wurde noch im Frühjahr  im Gemeinderat erörtert, ein Arbeitskreis wurde  gegründet. Die Leitung des Arbeitskreises übernahm im Jahre 2017  die ÖVP Felixdorf  mit GGR Manfred Hartberger. Zusammen mit der Bevölkerung sollten Maßnahmen zur Beruhigung des Verkehrs erarbeiten werden. Ein Treffen des Arbeitskreises mit der Bevölkerung hat vor mehr als einem Jahr stattgefunden, jedoch wurden bis heute keine Vorschläge vorgelegt und keine Ergebnisse der Umfrage wurde im Gemeinderat präsentiert.

So ging´s weiter

Um Bewegung in die Sache zu bringen erklärte Bürgermeister Kahrer die Angelegenheit zur Chefsache und rief nochmals zu einem Treffen mit den Siedlungsbewohnern im Juni 2018. Persönlich vor Ort mit den Anrainern hat man sich in Gesprächen vor Ort auf ein Bündel an Sofortmaßnahmen geeinigt, damit der Verkehr - zur Sicherheit und zum Wohle aller - in der Siedlung beruhigt wird.

So wurden im August 2018 zusätzliche Bodenmarkierungen bei jeder Kreuzung in der Siedlung angebracht um einfach mehr zum bewussteren Autofahren anzuregen. Ebenso wurde ein mobiles Radarmessgerät in der Etrichgasse positioniert, die Auswertung der Daten erfolgt im September. Anschließend wandert dieses Gerät durch die ganze Siedlung.

 


 „Wir können hier nur an alle Verkehrsteilnehmer appellieren: Straßenverkehr sind wir alle gemeinsam“ so Bgm. Walter Kahrer und Vbgm. Günther Straub unisono „und gemeinsam heißt den Verkehrsraum miteinander und nicht gegeneinander zu nutzen.“


KG-Zubau Bahnstraße  -  eine Zwischenbilanz            10. August 2018

4. Juni 2018 – Baueinleitungsgespräch

5. Juni fuhren die Bagger auf, der Aushub begann.

2 Monate später  - 10. August 2018: Rohbau mit Dach ist soweit fertig.

 

Es wurden bisher

ca. 530 m³ Material ausgehoben

ca. 65 m Kanal verlegt

ca. 45 m³ Beton verarbeitet

ca. 1.600 kg Bewehrung verlegt

ca. 200 m² Ziegel vermauert.

„Nächster wichtiger Schritt ist nun dann Einbau der Portale, & Fenster“ so Vbgm. Günther Straub „denn der Herbst kommt bestimmt.“

„Dann geht´s innen weiter“ so Bgm. Walter Kahrer „Heizung, Lüftung & Elektrik kann dann losgehen.“



Sanierung - Umbau des Gemeindeamts begann                6. August

Seit 6. August wird gearbeitet. An den beiden Stirnseiten der Gemeinde und an der Vorderseite stehen bereits die Gerüste, die Fassadenarbeiten haben begonnen.

Nächster Schritt ist der Bau des Containerdorfs – dieser beginnt ab Montag, 20. August. Auch zum „Dorf“ müssen dann noch die nötigen Anschlüsse wie Kanal, Wasser, Strom, etc… hergestellt werden.

Ab 3. September 2018 übersiedeln die Mitarbeiter der Gemeinde in die Container. Übersiedeln heißt  das komplette Rathaus zu räumen,  sämtliche Akte, Archiven, etc. ..  - einfach alles mitzunehmen, damit auch aus dem Containerdorf die Gemeindeverwaltung ordentlich weitergeführt werden kann.

Natürlich wird auch die gesamte EDV- &  Telefonanlage übersiedelt, an der Erreichbarkeit der MitarbeiterInnen ändert sich bei Telefonnummern oder bei Mailadressen für die Zeit im Containerdorf nichts.

Gemeinde raus – Firmen rein – dann beginnen Mitte September die Arbeiten am und im ganzen Gebäude für die Sanierung & Barrierefreiheit des Gemeindeamts.



Neuer Stellvertreter bei der FF Felixdorf

30. Juni 2018: 

Johann Hauba legte auf Grund familiärer & beruflicher Herausforderungen seine Funktion als Kommandant-Stellvertreter zurück.

Über 12 Jahre hatte er dies Funktion inne.

 

Zum neuen Kdt.-Stellvertreter wurde Andreas Nadrasky gewählt und durch BGM Walter Kahrer in seiner Funktion angelobt. Andreas Nadrasky wurde auch zum Brandinspektor ernannt.

BI Hauba Johann wurde für in Anerkennung seiner Verdienste für die FF Felixdorf zum „Ehren-Brandinspektor“ ernannt.

 



Felixdorf unterzieht sich dem Auditprozess zur "familienfreundlichen Gemeinde".

Gemeinsam mit den Vertretern aller im Gemeinderat vertretenen politischen Kräften und unter Beteiligung von einer repräsentativen Gruppe an Leuten aller Lebensphasen aus der Bevölkerung wurde am 26.06.2018 ein Kernteam zur Durchführung des Auditprozesses der familienfreundlichen Gemeinde gebildet. Das Ziel dieser Aktion ist durch strukturiertes Arbeiten unter Einbindung der Bevölkerung aller Alterschichten, den IST-Zustand an familienfreundlichen Angeboten in der Gemeinde zu ermitteln, gemeinsam Maßnahmen für unterschiedliche Altersgruppen zu erarbeiten und diese dem Gemeinderat zur Umsetzung vorzulegen. Der gesamte Prozess wird durch die Familie und Beruf GmBH begleitet und durch das Bundeskanzleramt unterstützt. Am Ende des Prozesses steht neben den zahlreichen gemeinsam erarbeiteten Maßnahmen zur Verbesserung der Lebensqualität in Felixdorfer, eine staatliche Auszeichnung zur "familienfreundlichen Gemeinde"

 



Neues vom Kindergartenzubau in der Bahnstraße


LINK zu den Baustellen-Live-Bildern:

Unsere Idee vom Niedrigenergiegebäude behalten wir bei. Der Zubau wird an die bestehende Pelletheizung, die damals entsprechend groß gebaut wurde, integriert.

Mit der ca. 47 kWp – großen Photovoltaikanlage wird der ganze Kindergarten "stromautark".

Produziert werden können durchschnittlich ca. 47.000 kWh jährlich, die Mehrproduktion wird ins Netz eingespeist.

"Kontrollierte Raumlüftung" wird eingebaut. Die Warmwassererzeugung erfolgt mit "Solaranlage".

Alle Gewerke bis hin zur Einrichtung wurden komplett ausgeschrieben, die Aufträge im Mai vergeben.

Am 5. Juni  begann die Baustelle.

Leider ist bereits bekannt, dass durch das mehr an Detailplanung sich der Baubeginn verzögert hat und damit eine Fertigstellung 2018 außer Reichweite ist.



TOP INFO   Juni 2018

 

 

 

Download
TOP INFO Juni 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 568.1 KB


Die ersten 100 m  - Straßenbau Spinnereigasse

 Beim Projekt Linz Textil gibt es wieder Neues.

Nachdem am 6. Juni 2018 die ersten 18 Reihenhäuser feierlich übergeben wurden ziehen wir nun nach: Spinnereigasse – die ersten 100 m !!

Beim Wohnbauprojekt  Spinnereigasse wird asphaltiert: Die ersten 100 m von der Mohrstraße bis zur Einfahrt der Reihenhäuser werden am Freitag, 29. Juni 2018 asphaltiert.

Wir ersuchen die Anwohner bitte so zu planen, dass an diesem Tag die Spinnereigasse nicht befahren werden kann. Unser Projekt für Sie - die ersten 100 m nicht am Schotter. 



Bürgerbeteiligung zum Thema Verkehr im Erfinderviertel

Am Montag 11.06.2018 lud Bürgermeister Walter Kahrer die Bewohner des Erfinderviertels zu einem Lokalaugenschein  bezüglich der Verkehrssituation im Viertel ein. Nachdem dem Bürgermeister bereits im vergangenen Jahr zugetragen wurde, dass die Einwohner des Erfinderviertels eine Beruhigung des Verkehrs in ihrer Siedlung wünschen, wurde ein Arbeitskreis  gegründet. Die Leitung des Arbeitskreises übernahm die ÖVP Felixdorf  mit GGR Manfred Hartberger. Zusammen mit der Bevölkerung sollten Maßnahmen zur Beruhigung des Verkehrs erarbeiten werden. Ein Treffen des Arbeitskreises mit der Bevölkerung hat vor 1 Jahr stattgefunden, jedoch wurden bis heute keine Vorschläge vorgelegt und keine Ergebnisse der Umfrage wurde im Gemeinderat präsentiert.
Aus diesem Grund erklärte Bürgermeister Kahrer die Angelegenheit zur Chefsache und gemeinsam mit Gemeinderäten der SPÖ Felixdorf traf man sich persönlich vor Ort mit den Anrainern, um sich ein Bild über die Situation zu machen.

Trotz sommerlich heißer Temperaturen sind zahlreiche Anrainer der Einladung des Bürgermeisters gefolgt und haben an der Ecke Etrichgasse/Marcus-Gasse zu Verkehrsproblemen des Erfinderviertels Stellung bezogen. Gemeinsam hat man sich auf ein Bündel an Sofortmaßnahmen geeinigt, damit der Verkehr - zur Sicherheit und zum Wohle aller - in der Siedlung beruhigt wird.

 

SPÖ Felixdorf - wir REDEN nicht nur wir ARBEITEN


Wohnen in der Spinnereigasse - Übergabe der ersten 18 Reihenhäuser

Heute, Mittwoch 7. Juni 2018, wurden feierlich die ersten 18 Reihenhäuser an die neuen FelixdorferInnen übergeben.
Wir freuen uns  Sie recht herzlich in Felixdorf
= "glückliches Dorf"  begrüßen zu dürfen und wünschen im neuen Heim alles Gute.

Ab Dezember 2016 wurde gebaut. Beim 1. Bauabschnitt "Wohnen in der Spinnereigasse" wurden auf einer Bauplatzfläche von ca. 4.700 m² 18 Reihenhäuser in Ziegelmassivbauweise mit den dazugehörigen PKW-Stellplätzen errichtet

 

Die nach Süden und Westen ausgerichteten Häuser erhalten dem Wohnzimmer vorgelagerte, überdachte Terrassen mit Eigengartenanteil und Gartenabstellräumen. Im Obergeschoß sind je Haus drei Zimmer, ein Badezimmer und ein separates WC. Die Parkplätze sind mit Carports überdacht.

 

Die architektonisch gestalteten Reihenhäuser 

wurden in Niedrigenergiebauweise errichtet und sollen den Bewohnern ein entsprechendes Wohlfühlambiente bieten.



SC Felixdorf ist Meister

1. Juni 2018:

Mit einem Sieg gegen HW Wr. Neustadt konnte die 2. Meisterschaftsfeier gegangen werden.

 

Wir gratulieren nochmals herzlich zum Meistertitel in der 2. Klasse Steinfeld.

 

Danke an alle Beteiligten.

 

Hier geht´s zum Meistervideo auf WNTV, folge dem Button: 



Offen gesagt: Walter Kahrer im Interview bei Manuel Ortega

Hier geht´s zum Interview, folge dem Button !



Neues vom KG Bahnstraße

Die Ausschreibung erfolgte und im Gemeinderat im April 2018 wurden die Ergebnisse für die Auftragsvergaben präsentiert. Insgesamt wurde ein Auftragsvolumen für die Professionisten (ohne Planungskosten), vom Baumeister bis zur Möblierung, in Höhe von ca. 920.000 € zu vergeben einstimmig beschlossen. „2 Ansätze sind uns wichtig“ so Vbgm. Günther Straub „den Standard als Niedrigenergiegebäude zu halten und die Kosten im Griff zu haben.“

„Dadurch erst jetzt die Auftragsvergaben, den die Abklärung von Förderung und Verhandlung mit den Firmen kosten Zeit“ so Bgm. Walter Kahrer „deshalb wird auch an einem neuen Bauzeitplan gefeilt, um die Zeit zumindest ein wenig aufholen zu können.“ Zusätzlich wird nun auch eine Photovoltaikanlage (Größen ca. 49,50 kWp) gebaut. „Die Gesamtbaukosten sollten sich nach Abzug der Fördermittel inkl. Photovoltaik auf unter 800.000 € inkl. der Honorarkosten für Architekt, Bauphysik, Statik, etc. am Ende belaufen“ so Vbgm. Günther Straub. Auch ist der Kindergarten mit der zukünftigen Photovoltaikanlage stromautark, da im Jahr ca. 30.000 kWh mehr produziert werden kann als Eigenbedarf mit dann vier  Gruppen sein wird.

 „Das gesamt Projekt ist nun durchgecheckt“ so GGR Gernot Lauermann „im Juni sollte gestartet werden."

 „Ein Punkt kommt auch noch erfreulich dazu“ so alle 3 unisono „dass eine Vielzahl der Bauaufträge in der Region bzw. im Ort vergeben werden konnte.“

 Baumeister, Elektriker, Innentüren kommen aus Felixdorf, Installateur, Gärtner, Maler aus den Nachbargemeinden und  die Schlosserarbeiten  aus der Stadt. 

Der Button führt zu den Baustellenfotos des Kindergartenneubaus in der Bahnstraße 2010/2011.



Kräuterspirale

28. April 2018:

 

Im Juni des Vorjahres wurde eine Kräuterspirale beim Seniorenwohnhaus angelegt.

 

Diese blüht und gedeiht, deshalb mussten nur  wenige (3) Kräuter nachgesetzt werden.



Baumpflanzungen

27. März 2018:

Wie berichtet mussten Bäume aus Verkehrssicherheitsgründen gefällt werden.

Seit 27. März laufen die Nachpflanzarbeiten.

Insgesamt wurden 36 Bäume geliefert.

15 rotblühende Kastanien als Ersatz für die gefällten Bäume in der Alleegasse im Bereich der Kastanienallee um das ursprüngliche Bild wieder herzustellen.

Statt der  Schwarzföhren wurden 3 Platanen gesetzt.

 Im Freibad finden 9 Platanen als zukünftige Schattenspender ein neues Zuhause, ebenso am Badparkplatz. Vorrausschauend für den nächsten Adventmarkt gibt es nun auch eine Tanne im Bereich der Eislaufplatzkassa, die dann Weihnachtsbaum werden soll. Augenmerk wurde auch auf die Auswahl der neuen Bäume gelegt, da diese von der Größe her bereits sehenswert sind. „Jungbaum stimmt in einer Art“ so Vbgm. Günther Straub „bei uns sind sie neu. Aber z.B. die Platanen sind  schon  12-15 Jahre alt.“„Die Maßnahmen waren notwendig“ so Bgm. Walter Kahrer „da uns aber auch der Erhalt z.B. der Kastanienallee  ein Anliegen ist wurde auch entsprechend nachgepflanzt.“  

 


Familienfreundliche Gemeinde   -  ein Projekt mit Ihnen für Felixdorf

21. März 2018:

Das Audit familienfreundlicheGemeinde ist ein kommunalpolitischer Prozess für österreichische Gemeinden, Marktgemeinden und Städte! Ziel des Audits ist es, das Vorhandensein familienfreundlicher Maßnahmen in der Gemeinde zu identifizieren und den Bedarf an weiteren zu ermitteln.Unter Einbindung aller Generationen und Fraktionen entwickelt eine Projektgruppe anhand von definierten Lebensphasen und Handlungsfeldern individuell und bedarfsorientiert neue Maßnahmen zur Erhöhung der Familienfreundlichkeit.

 

Im Gemeinderat hat nun beschlossen das wir als Gemeinde an diesem Audit teilzunehmen.

Der Ablauf des Audits setzt sich - grob zusammengefasst - aus 3 Hauptpunkten:

• Erfassen der Ist -  Situation d.h. welche Einrichtungen, Angebote, Möglichkeiten, etc. sind bereits vorhanden.

• Gemeinsam mit FelixdorfInnen das Erarbeiten von neuen Ideen oder Verbesserungen von bestehenden Angeboten.

• Nach Prüfung der Machbarkeit erfolgt die Vorlage an den Gemeinderat zur Beschlussfassung für die Umsetzung der ausgearbeiteten Projekte, Maßnahmen, etc.

 

Nach Abschluss des Audits kann dann die Gemeinde als „Familienfreundliche Gemeinde“ zertifiziert werden. Wir haben uns auch vorgenommen zusätzlich das Zertifikat als „Unicef – Kinderfreundliche Gemeinde“ zu erlangen. Wir sind bereits mittendrin, die ersten 3 Schritte (s. Ablauf) wurden bereits durchgeführt. Interesse & Gemeinderatsbeschluss liegen vor. GGR Gernot Lauermann, GR Andreas Hueber und Vbgm. Günther Straub haben am  Auditseminar bereits teilgenommen und sind sozusagen auditiert:

 „Für uns ist das Projekt eine sehr gute Möglichkeit alle gemeinsam  Felixdorf zu verbessern, daher ist uns die Teilnahme der FelixdorferInnen besonders wichtig. Hier sollen aus Ideen und Vorschlägen aller Felixdorfer gemeinsame, verwirklichbare Projekte entstehen, die schlußendlich auch umgesetzt werden sollen.“


Alles Liebe zum Valentinstag

 

10. Februar 2018:

 

Da heuer der Valentinstag ein Mittwoch war teilten wir schon am Samstag Valentinstagsgrüße aus.

So wurden am vormittag 400 Primeln als kleiner Blumengruß verschenkt.

 

Alles Liebe zum Valentinstag!!
Ihre SPÖ Felixdorf

 


Kindergartengruppe 8 & 9 läuft: Baubewilligung erteilt

 

31. Jänner 2018:
Die Planung des Zubaus einer 3. + 4. Kindergartengruppe im KG Bahnstraße läuft.

 

Die Einreichplanung ist abgeschlossen, die technische Begutachtung seitens des Landes NÖ ist positiv erfolgt, die Baubewilligung wurde am 31. Jänner erteilt..

 
„Das Projekt KG-Zubau ist soweit auf Schiene“ so Bgm. Walter Kahrer „unser Ziel mit Fertigstellung im Herbst 2018 ist noch im Plan.“

 

 „Derzeit werden bereits Details für Einrichtung und Ausstattung geplant“ so Vbgm. Günther Straub „natürlich werden hier auch mögliche Einsparungspotentiale gesucht, da wir auch die veranschlagten Kosten unterschreiten wollen.“   

 Die  Ausschreibung vom Baumeister bis hin zur Einrichtung wird ebenfalls gerade vorbereitet, somit steht einem Baubeginn im Frühjahr nichts entgegen.

 „Damit sollte auch der Herbsttermin für die 8. + 9. Felixdorfer Kindergartengruppe halten“ so Bgm. Kahrer, Vbgm. Straub und GGR Lauermann unisono „die nächsten Termine sind Auftragsvergabe und Spatenstich“.

 


Neu für Sie 2018:          KULTUR - ABO

 

5 + 1 gratis zum
Preis von 90 €.

 

Nähere Info´s und Karten am Gemeindeamt